Rabenwind
Poesie von Sascha Besier

RABENWIND-BLOG

Neueste 1 Einträge

  • Auf einmal ...

Keine neuen Kommentare

  • Keine Kommentare

2019-11-08

Auf einmal …

Auf einmal …
 
 
Auf einmal bist es du. Mit allem Schönen
aus Heimat, dem ewig in mir Fernen
als ein Fürimmerdein die Stirn zu krönen,
bist du das Herz in mir, und aus mir sternen
Gesänge voller Aufbruch, Weite lernen
und tief darin ein In-sich-selbst-Versöhnen.
 
Auf einmal sind es wir. Es ist Erkennen,
wie groß es ist selbst nur an dir zu stranden,
um Meere in sich mit dir zu benennen,
als anderswo ganz einfach nur zu landen,
wo Sehnsuchtswogen ungelebt versanden
anstatt als Flammenwellen aus mir brennen.
 
Auf einmal bin ich ich und dann in allem, was ich tu,
bin ich auf einmal du.
 
© Sascha Besier
 
(für Jenny)

Admin - 16:16:11 @ Gedichte | Kommentar hinzufügen